Finanzen und Abrechnung

Es gibt viele Möglichkeiten, Fördergelder und Zuschüsse für Jugend- und Sozialarbeit zu beantragen und zu bekommen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Fördergelder und Zuschüsse für Jugend- und Sozialarbeit zu beantragen und zu bekommen.

Das sind auch keine „Spenden“ oder „Geschenke“ des Staates.

Wir haben ein Recht darauf – genau so wie viele Tausend Vereine und andere gemeinnützige Organisationen auch.

Der Staat kümmert sich um die Außenpolitik, die Verteidigung, die Schulen und die Polizei (um nur einige Beispiele zu nennen).

Aber die Sozialarbeit ist am Besten bei Kirchen, jüdischen oder muslimischen Organisationen, Vereinen und sonstigen freien Trägern aufgehoben.

Aber

Wir sind also sozusagen der „Subunternehmer“ des Staates.

Das allerwichtigste ist dabei

1.  Ordnung
2.  Ordnung
3.  Ordnung

Wenn der Staat Jugend- oder Sozialarbeit fördert, werden normalerweise halbwegs anständige Löhne bezahlt. Geld ist also nicht das Hauptproblem. Wichtig ist aber, dass jeder Pfennig korrekt abgerechnet wird.

Das bedeutet: *  für jede Ausgabe MUSS es immer einen Beleg geben – und auch wenn es nur ein paar Euro sind
*  wenn Ihr im Antrag geschrieben habt, dass Ihr 1.000 € für Personal und 500 € für Miete benötigt, dann müsst Ihr Euch auch daran halten
*  Ordnung ist noch wichtiger als Wirtschaftlichkeit: also bitte kein günstiges Buffet für 6 € „ohne Quittung“ einkaufen, sondern lieber ein Buffet für 18 € mit korrekter Rechnung

Es ist egal, wie gut und günstig Eure Arbeit ist – wenn die Buchhaltung nicht korrekt ist, wird es sehr grosse Probleme geben.

Und dafür sollten wir auch Verständnis haben – denn es sind ja schließlich Steuergelder, über die wir hier reden.